Villa Morgagni Hotel Rom · Kolosseum

Das von Vespasian 72 n.Chr. begonnene Kolosseum wurde erst acht Jahre später durch Titus fertig gestellt. Nach der Eroberung von Jerusalem 70 n.Chr. hat Titus 100.000 Gefangene nach Rom gebracht: der Überlieferung nach haben 40.000 davon das Kolosseum errichtet. Das riesige Amphitheater wurde hauptsächlich für Wettkämpfe zwischen Gladiatoren und für die Jagd von wilden Tieren angelegt und fasste ca. 60.000 Zuschauer. Den Kriegsgefangenen, sofern sie nicht als Sklaven verkauft oder als Arbeiter für öffentliche Bauwerke (Straßen, Gebäude etc.) eingesetzt wurden, war es vorbehalten, als Alternative in der Arena als Gladiator zu kämpfen. Nach einer gewissen Anzahl von Siegen konnten sie so ihre Freiheit zurück erhalten. Für die Wettkämpfe wurde die Arena mit Sand (lateinisch arena = Sand) ausgestreut. Für die Jagdveranstaltungen wurden Büsche, Bäume und Hügel auf dem Holzboden montiert. Letzterer wurde von starken Steinmauern gestützt, die noch heute im Inneren des Kolosseums sichtbar sind: darunter befanden sich die Zellen der Gefangenen und die Käfige der Tiere.
Ursprünglich wurde das Kolosseum auch für Schiffskämpfe verwendet: aber das Einlassen und hiernach notwendige Auspumpen der Arena gestaltete sich doch als sehr schwierig, so dass man später ein eigenes Becken "Naumachia" an anderer Stelle dafür baute.

Das große Amphitheater wurde vor allem in der warmen Jahreszeit genutzt und die Zuseher waren durch ein Sonnensegel, "velarium", vor der Hitze geschützt. Das Kolosseum, bis zum Jahr 608 n.Chr. für Veranstaltungen in Gebrauch, wurde im Mittelalter in eine Festung umgebaut und in den darauffolgenden Epochen zum Teil als "Steinbruch" für neue Gebäude und Kirchen verwendet. Das Plündern wurde schließlich im 19. Jahrhundert gestoppt, als die Päpste mit der Restaurierung der Ruinen begannen. Dies belegen die in Ziegelstein wieder hergestellten Teile. Das majestätische Monument ist geradezu Musterbeispiel einer weisen Bau- und Ingenieurstätigkeit.Wie die gesamte römische Architektur hat auch das Kolosseum seinen Ursprung im Bogenprinzip: auf einem System mit genau verteilten Bögen und elliptischen Ringen. Um die Stabilität der gesamten Struktur zu garantieren, war es notwendig, jeden einzelnen Bogen im Verhältnis zum Gesamtgewicht der Struktur zu berechnen.

Angebote

3% Rabatt - 2 Nächte Angebot!
3% Rabatt - 2 Nächte Angebot!
Buchen
5% Rabatt - 3 Nächte Angebot!
5% Rabatt - 3 Nächte Angebot!
Buchen
8% Rabatt - 4 Nächte Angebot!
8% Rabatt - 4 Nächte Angebot!
Buchen
mitglied